Die Vereinssportseiten für Karlsruhe [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Baseball
Basketball
Fußball
Handball
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Inline Hockey: (White Stags INLINEhockey Team)
 
Frische Pfeile schlagen müde Hirsche

Am vergangenen Samstag unterlagen die favorisierten White Stags des Sport- und Schwimmclubs (SSC) Karlsruhe den Blue Arrows Sasbach in einem Testspiel vor den Oberliga – Playoffs mit 9:12 Toren. Damit wurde die Generalprobe vermasselt und der „Start in den Herbst“, das Motto dieses Spiels, wurde vorerst ein Fehlstart. Die Sasbacher wurden im Laufe der Oberliga-Saison zwei Mal geschlagen und konnten in ihrer Teamgeschichte noch nie eine Karlsruher Mannschaft besiegen. Von einem Aufbaugegner konnte jedoch nicht die Rede sein, verfügen die Blue Arrows doch über eine homogene und gut eingespielte Mannschaft und haben mit Daniel Bühler einen der besten Torhüter der laufenden Saison in ihren Reihen.

Nach vierwöchiger Pause wirkten die White Stags zunächst frisch und motiviert und gingen auch mit dem ersten Torschuss durch Mathias Oertlin früh in Führung. Die Antwort der Sasbacher folgte postwendend: das 1:1 fiel im Gegenzug. Zwar legten die White Stags zwei Tore mit einer sehenswerten Kombination von Oertlin auf Büge nach, mussten dann allerdings mit einem knappen Rückstand von 3:4 Toren in die Pause. Ärgerlich war, dass die Gegentore oftmals aus Überzahlsituationen oder Konter fielen.

Die Blue Arrows verunsicherten mit ihrer ersten Torchance im zweiten Viertel zum 3:5 die Hausherren. Zwar erzielten diese noch das 4:5, wurden aber mit 4:7 Toren in die Pause geschickt. Die Defensivabteilung war an diesem Tag völlig von der Rolle und oftmals einen Schritt zu langsam und in der Abstimmung katastrophal schwach.

Nach der Halbzeit erneut die kalte Dusche für die Heimmannschaft: 4:8 Tore für die Sasbacher. Dann allerdings drehte die zweite Reihe der White Stags auf: Daniel Daemrich erzielte zwei Tore, Ricardo Zippel sogar das 7:8. Jetzt wäre die Chance zur Wende da, allerdings schliefen auch die Blue Arrows nicht und bauten ihre Führung auf 7:9 aus. Wer im letzten Viertel eine Aufholjagd erwartet hatte, wurde von den SSClern enttäuscht – selbst nach dem wichtigen 8:9 konnten sie das Ruder nicht mehr herumreißen und verloren schließlich mit 9:12 Toren.

Unterm Strich war dieser Sieg für die Blue Arrows völlig verdient, gerade weil Torhüter Daniel Bühler mit tollen Paraden in der entscheidenden Phase des Spiels den Sieg rettete und die Sasbacher aus wenigen Chancen das Maximum herausholten. Auf Karlsruher Seite gilt anzumerken, dass zwar wichtige Kräfte - gerade in der Defensive - fehlten, allerdings auch anwesende Führungsspieler keine Akzente setzen konnten. Dies kann auch am Trainingsrückstand anderen Teams gegenüber festgemacht werden, da über die Sommerferien in der Dragonerhalle nicht trainiert werden kann und ein Freiplatz auf dem SSC - Vereinsgelände fehlt. Überzeugt hat lediglich die Offensive der zweiten Reihe, die mit Speight und Daemrich die wichtigsten Treffer des Spiels für die SSCler erzielte. Die schlechte Chancenauswertung und die schwache Defensivarbeit brachte das Team auf die Verliererstraße. Bleibt zu hoffen, dass sich dies in den Playoffs mit der Verstärkung durch einige Leistungsträger ändert, sonst wird aus dem Titelaspiranten eine graue Maus in der IHL Oberliga Südwest. So hofft man vor allem auf den Einsatz von Büge, der in er Pause verletzt aufgeben musste.

SSC: Sven Verstappen, Daniel Kasper, Mathias Oertlin, Jan Büge, Ricardo Zippel, Sebastian Zippel, Ulli Braunsdorf, Patrick Tamagnoué, Christian Prehn, Fabian Gumucio., Daniel Daemrich, Benny Speight


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 25076 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 11.09.2003, 10:30 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 27.06. (White Stags INLINEhockey Team)
Revanche gelungen; White Stags bezwingen Tabellenführer aus Immendingen
- 14.06. (White Stags INLINEhockey Team)
White Stags landen ersten Heimsieg gegen Bietigheim-Bissingen
- 22.12. (White Stags INLINEhockey Team)
Karlsruhe vs. Heidelberg 18:11 (2:2/3:6/6:2/7:1)
- 10.11. (White Stags INLINEhockey Team)
White Stags holen 3. Platz bei Liedolsheimer INLINEhockey Cup 2004
- 30.09. (White Stags INLINEhockey Team)
SSC White Stags Karlsruhe 5:2 I H C Bitz (2:0/3:2)
- 15.10. (White Stags INLINEhockey Team)
Grandios ins Finale
- 16.09. (White Stags INLINEhockey Team)
Wiedergutmachung vs. BA Sasbach missglückt – Daniel Kasper „Mann des Tages“
- 26.06. (White Stags INLINEhockey Team)
SSC INLINEhockey: 2. Mannschaft sichert Play-Off Platz
  Gewinnspiel
Welcher deutsche Zehnkämpfer und ehemaliger Weltrekordler wurde bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul wegen vier Fehlstarts in der ersten Disziplin, dem 100 m-Lauf, disqualifiziert?


Guido Kratschmer
Jürgen Hingsen
Stefan Schmid
Siegfried Wentz
  Das Aktuelle Zitat
Joseph Blatter (Fifa-Präsident)
Drei Spiele in drei Städten, das war gut für Teams und Fans. Die Mannschaften können die Landschaften und Städte genießen.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018